akkuschrauber

Schnittschutzhosen Test 2020: Die besten Schnittschutzhosen im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

Eine Motor- bzw. Kettensäge ist ein enorm starkes, aber auch gefährliches Werkzeug. Ein Fehlgriff und es kann böse ausgehen. Daher ist bei der Arbeit mit einer Motorsäge – aber auch mit allen anderen gefährlichen Werkzeugen – der Schutz des eigenen Körpers die aller höchste Priorität.

Eine Schnittschutzhose hat den Zweck, die Beinpartie ausreichend zu schützen. Zudem muss sie bequem genug sein, damit Sie Ihre Arbeit vernünftig verrichten können.

Sind Sie auf der Suche nach einer passenden Schnittschutzhose? Dann lesen Sie weiter! Wir stellen Ihnen in unserem Schnittschutzhose Test 3 hochwertige Modelle aus verschiedenen Preisklassen vor und erklären Ihnen wie intelligent eine Schutzhose für Forst- und Kettensägenarbeiten sein kann.

QUALITÄTSSIEGER : Pfanner Schnittschutzhose Ventilation
das Profimodell

Eine Schnittschutzhose für Profis, ausgelegt für den häufigen Gebrauch. Komfortable Features wie ein Nierenschutz, Knieverstärkungen und Klimaregulationen haben ihren Preis, sind aber laut Kundenstimmen jeden Cent wert. Das Modell ist in einem sportlichen feuerroten Design erhältlich.

KAUFEMPFEHLUNG : Stihl Schnittschutzhose Function Universal
solide und sportlich

Eine Schnittschutzhose mit hohem Sicherheitsfaktor, einem neutral-sportlichen Design und leichtem Gewicht zu einem akzeptablen Preis! Sie können aus 11 Größen auswählen und das Design ist für Mann und Frau geeignet. Es handelt sich außerdem um eine Schnittschutz Latzhose. Leider sind die Knöpfe an den Seitenverschlüssen recht instabil.

PREISSIEGER : Husqvarna Schnittschutzhose Classic Entry
die Minimalistische

Eine sehr minimalistische Schnittschutzhose in einem neutralen, grauen Design. Die Lüftung können Sie über Reißverschlüsse an der Hinterseite manuell regulieren. Zudem befinden sich zwei Taschen an der Vorderseite. Leider ist das Modell nur in einer Größe 54 erhältlich (mittelgroß).

Was ist eine Schnittschutzhose?


Wie bereits erwähnt, dient eine Schnittschutzhose dazu, die Beinregion bei gefährlichen Arbeiten mit elektronischen Sägen zu schützen. Damit aber die Wucht einer Kettensäge abgefangen werden kann, muss die Schnitthose auf besondere Art und Weise arbeiten.

So wird der Schutz dank reißfester Fäden (Schnittschutzeinlagen) sichergestellt, die im Hosenstoff eingenäht sind. Diese haben den Zweck, sich in die Kettensäge einzufädeln, wenn die Hose mit ihr in Kontakt kommen sollte. Auf diese Weise blockieren sie die Sägeblätter, sodass der Betrieb direkt zum Stoppen kommt.

Eine gute Schnittschutzhose beinhaltet nicht nur Schnittschutzeinlagen, sondern auch einen wasserabweisenden Außenstoff und möglichst eine Fütterung, womit auch die Arbeit im kalten Winter durchführbar wird.

Was ist eine Schnittschutz Latzhose?


Schnittschutzhosen gibt es grundsätzlich in drei verschiedenen Designs.

  • Die „normale Schnittschutz Bundhose“, die von der Form her an eine normale Hose erinnert.
  • Die Schnittschutz Latzhose, welche mit einem Latz versehen ist und in der Regel mehrere und höhere Taschen beinhaltet.
  • Die Schnittschutz Beinlinge, die sich ideal als „Schnittschutzhose Sommer“ eignen und über einen Gürtel über die Arbeitshose angebracht werden.

Welche Art nun besser ist, obliegt voll und ganz Ihrer Präferenz. Eine Latzhose kann aufgrund der Kompaktheit und der Festigkeit bei der Arbeit besser schützen, speichert aber eine Menge Wärme.

Die normale Bundhose kann auf der anderen Seite durch den Gewohnheitsfaktor punkten und gewährleistet eine größere Bewegungsfreiheit.

Die Beinlinge sind sehr luftig und eignen sich für gelegentliche Arbeit mit der Kettensäge und für besonders heiße Tage. Es gibt Varianten mit einem Rundumschutz oder nur mit einer Schutzfunktion im vorderen Bereich. Offene Beinlinge werden praktischerweise über einen Klettverschluss um die Hüfte angebracht.

Beste Schnittschutzhose: Unsere TOP 3 im Detail


Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere TOP 3 vor. Unsere Testergebnisse haben sich aus Produktinformationen und Kundenstimmen ergeben. Wir haben für Sie drei Modelle aus drei unterschiedlichen Preisklassen herausgesucht.

Die Kaufempfehlung im Überblick : Stihl Schnittschutzhose Function Universal - solide und sportlich
Stihl ist ein sehr bekannter Hersteller für jedweden Forstbedarf und produziert demnach auch hochwertige Schnittschutzhosen. Unsere Kaufempfehlung ist vom Design her sehr einfach und schlicht gehalten, während es sich um eine Latzhose handelt. Die Mischung aus Schwarz und einem kleinen Orange-Anteil ist dezent und sowohl für Frauen, als auch für Männer geeignet.

Das Material ist atmungsaktiv, womit sich nur geringfügig Schweiß ansammelt. Hinzukommt, dass sich auf beiden Seiten ein spezielles Belüftungsmaterial befindet, was die Benutzung natürlich noch ein Stück weit angenehmer macht. Der Schutz umfasst derweil sowohl den vorderen, als auch den hinteren Beinbereich.

Stihl gibt auf der Verkaufsseite den Hinweis, dass die Hosen klein ausfallen, weswegen Sie stets eine Nummer größer kaufen sollten. Sie haben dabei die Auswahl zwischen 11 Größen zwischen 44 und 64. Allerdings steigt der Preis, je größer bestellt wird.

Kunden berichten, dass dieses Modell bereits ihre Oberschenkel retten konnte. Sie schützt demnach absolut zuverlässig, während sich die Schnittschutzhose leicht anfühlt. Negativ kommentiert wird, dass die Knöpfe zum Seitenverschluss nicht wirklich stabil sitzen und schnell reißen könnten.

 Zudem wurde angemerkt, dass man nicht nur eine Nummer, sondern sogar eher zwei Nummern größer bestellen sollte, da das Modell sowohl recht kurz, als auch recht schmal geschnitten ist.

Vorteile

  • Sehr leichter Tragekomfort
  • Schützt zuverlässig
  • Schlichtes und dennoch sportliches Design
  • Für Mann und Frau
  • In 11 Größen erhältlich

Nachteile

  • Schnittschutzhose fällt recht klein aus (1-2 Nummern größer bestellen)
  • Knöpfe an den Seiten gehen schnell kaputt

Der Qualitätssieger im Überblick : Pfanner Schnittschutzhose Ventilation – das Profimodell
Unser Qualitätssieger ist aufgrund der Ausstattung und des Preises für Profis oder für jene, die regelmäßig mit der Kettensäge hantieren, geeignet. Das feuerrote Design ist auffällig, markant und sportlich. Es handelt sich um eine Bundhose.

Der hohe Preis wird durch eine Reihe sinnvoller Features gerechtfertigt, die die Arbeit massiv erleichtern. So wurden „ergonomisch vorgeformte“ Knieverstärkungen und ein atmungsaktives Innenfutter aus Funktionsfaser, sowie eine Klimaregulation eingebaut. Für mehr Sicherheit wurde außerdem ein nach oben hinausragender Nierenschutz integriert. Die Vorderseite der Schnittschutzhose ist mit sogenanntem Gladiator-Gewebe versehen.

Sollten schlechte Lichtverhältnisse vorherrschen, so helfen die 3CON-Reflexstreifen dabei, dass Sie Ihre Kollegen besser erkennen können. Der Arbeitskomfort wird dank mehrerer Taschen und einer kompakten Verschließbarkeit weiterhin erhöht.

Kunden erklären, dass das Modell sehr teuer, dennoch aber jeden Cent wert ist. Der Tragekomfort ist in jeder Sekunde gegeben, während der Schutz in jeder Situation zuverlässig ist. Insgesamt ein hochqualitatives und empfehlenswertes Produkt, wenn Sie bereit sind, den Preis zu bezahlen.

Vorteile

  • Mehrere Taschen
  • Knieverstärkungen integriert
  • Klimaregulation integriert
  • Mit Nierenschutz
  • Feuerrotes, sehr sportliches Design
  • Vorderseite mit Gladiator-Gewebe versehen
  • Mit Licht-Reflexstreifen für bessere Erkennbarkeit
  • Atmungsaktives Innenfutter

Nachteile

  • Sehr teuer

Der Preissieger im Überblick : Husqvarna Schnittschutzhose Classic Entry – die Minimalistische
Die Husqvarna Schnittschutzhose Classic Entry ist die preiswertere Alternative und liefert ein neutrales gleichfarbiges Design in grau. Da es eine Bundhose ist, bietet sie die größtmögliche Bewegungsfreiheit.

 Es wurden zwei Taschen an der Vorderseite und Reißverschlüsse zur Belüftung an der Rückseite angebracht. Um also für frische Luft zu sorgen, müssen Sie die Reißverschlüsse manuell öffnen.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Hosenträger über die Knöpfe am Hosenbund zu befestigen. Leider gibt es das Modell nur in einer Standardgröße von 54 zu kaufen.

Insgesamt handelt es sich um eine solide Arbeitshose für die Forst, wenn Sie nicht häufig im Gebrauch einer Kettensäge sind. Für Schutz wird gesorgt, der Komfort ist jedoch der niedrigen Preisklasse entsprechend. Kunden berichten darüber hinaus, dass die Hose sehr schwer ist. Zusätzliche Hosenträger wären demnach eine sinnvolle Investition.

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Manuell zu öffnende Reißverschlüsse zur Lüftung
  • Zuverlässiger Schutz
  • Zwei Taschen an der Vorderseite
  • Schlichtes Design in Grau
  • Hosenträger können zusätzlich befestigt werden

Nachteile

  • Nur in Standartgröße 54 erhältlich
  • Hose ist sehr schwer

Schnittschutzhose waschen


Um den Schnittschutzhose Test für Sie zu komplettieren, wollen wir Ihnen noch ein paar wichtige Infos bezüglich der Reinigung geben.

Durch Witterung, Schweiß, Öl und Baumharz wird irgendwann jede Schnittschutzhose reif für die Waschmaschine. Um bei der Wäsche keinen Fehler zu begehen, der letztendlich die Sicherheit beeinträchtigen könnte, achten Sie zunächst immer auf die Anweisungen des Herstellers.

Prinzipiell gilt aber:

  • Waschen Sie zwischen 30 und 60°C
  • Waschen Sie ohne Schleudergang
  • Nutzen Sie keinen Weichspüler
  • Trocknen Sie die Schnittschutzhose an der frischen Luft (Kein Trockner)

Zusätzlich ist es empfehlenswert, dass Sie nach jedem Waschgang die Schnittschutzeinlagen überprüfen. Diese dürfen zum Beispiel nicht verdreht der verformt sein. Letztendlich müssen Sie sich aber damit abfinden, dass die Schnittschutzhose ein Abnutzungsprodukt ist.

Beim privaten und mäßigen Gebrauch sollte nach etwa drei Jahren eine neue Hose genutzt werden. Im gewerblichen Gebrauch ist ein Wechsel nach 18 Monaten oder nach 30-35 Wäschen notwendig.

Schnittschutzhose Sommer: Unsere Empfehlung für Beinlinge


Im Sommer wird es heiß und der Schweiß läuft bei der Arbeit nur so herunter. Da möchte man sich das Leben nicht durch eine dicke Sicherheitshose unnötig unangenehm machen – vor allem, weil es gerade für diesen Zweck spezielle Beinlinge gibt.

Diese bringen Sie mit einem Gürtel über der Hüfte an, sodass die angebrachten Beine nun den gesamten vorderen Bereich abdecken. So bekommen Ihre Beine ausreichend Luft und Sicherheit zugleich.

Wenn Sie eine Schnittschutzhose für den Sommer suchen, können wir Ihnen die Beinlinge von Oregon empfehlen.

Die Beinlinge Schnittschutzhose im Überblick : Schnittschutz Beinlinge von Oregon
Hierbei handelt es sich um eine Universalgröße, die sich durch die flexible Anbringung an Ihre individuelle Körpergröße anpasst. Mit 6-lagigem Schutzmaterial und vier Befestigungsgürteln auf jeder Seite bietet sie sicheren Schutz. Bedenken Sie aber, dass Ihre hintere Beinregion nicht abgedeckt wird.

Kunden berichten, dass der Schutzfaktor und die Art der Anheftung mit den Gürteln einwandfrei funktionieren.

Es wird jedoch auch angegeben, dass größere und korpulentere Menschen mit der Universalgröße ihre Schwierigkeiten haben und dass die Hose nicht für den regelmäßigen Gebrauch ausreicht – in dem Fall sollte eine richtige Schnittschutzhose gekauft werden.

Insgesamt ist es der perfekte Schutz für die Arbeit zwischendurch und wenn das Wetter keine vollumfängliche Schnittschutzhose zulässt. Der Preis ist zwar recht hoch, allerdings noch in einem akzeptablen Rahmen.

Vorteile

  • Kompakte Festmachung mit Hüftgürtel und jeweils vier Beingürtel
  • Neutrales Design
  • 5-lagiges Schutzmaterial
  • Universalgröße
  • Akzeptabler Preis

Nachteile

  • Für korpulente oder sehr schmächtige Menschen nicht ideal

Schnittschutzhose Test: Fazit


Um für maximale Sicherheit bei der Forstarbeit mit einer kräftigen Kettensäge zu sorgen, kommen Sie an einer Schnittschutzhose nicht vorbei. In unserem Test haben wir Ihnen drei hochwertige Modelle aus drei unterschiedlichen Preisklassen vorgestellt.

Wir hoffen, dass wir Ihnen bei der Suche mit diesem Schnittschutzhose Test behilflich sein konnten.