Outdoor Rezepte

Outdoor Rezepte

Inhaltsverzeichnis

Outdoor Essen muss nicht zwangsweise aus Konserven stammen – auf Trekking Touren oder beim Camping müssen Sie nicht auf frische Camping Gerichte verzichten. Wir schildern nachfolgend, welche Grundausstattung für das Kochen erforderlich ist. Außerdem gehen wir darauf ein, welche Basis Zutaten Sie benötigen, wenn Sie Outdoor Nahrung selber machen möchten. Unsere folgenden drei Campingküche Rezepte machen Ihre Trekkingtour auch zum kulinarischen Highlight.

Tipp: Diese Grundausstattung benötigen Sie für Outdoor Rezepte

Eine einfache Grundausstattung für unsere folgenden Lagerfeuer Rezepte besteht aus zwei Töpfen, einer Pfanne und einen Campingkocher mit Gaskartusche. Natürlich können Sie die Rezepte auch am offenen Lagerfeuer nachkochen. Allerdings sind unsere Gar-Zeiten für einen Gaskocher und somit für eine Gasflamme ausgelegt. Ein Kocher gehört immer dann zur Grundausstattung, wenn Sie mehrere Tage unterwegs sind. Egal ob für den morgendlichen Kaffee oder für unsere Camping Rezepte für Gaskocher.

Natürlich gibt es noch jede Menge andere Outdoor Kocher, doch der Gaskocher ist der beliebteste. Denn er ist leicht und klein und ein echter Allrounder. Gaskocher sind einfach in ihrer Bedienung, denn Sie müssen lediglich die Kartusche an dem Kocher befestigen und schon kann es losgehen. Anders als bei Kochern mit Benzin oder anderen brennbaren Flüssigkeiten ist auch kein Vorheizen erforderlich. Ein Gaskocher lässt sich leicht regulieren und rußt nicht. Das ist besonders dann wichtig, wenn nicht nur einfach heißes Wasser benötigt wird, sondern auch aufwendigere Mahlzeiten gekocht werden.

Mit zu der Grundausstattung gehören:

Basis Zutaten: diese Lebensmittel sollten mit

Mit den folgenden Basis Zutaten lassen sich viele Rezepte fürs Camping verwirklichen und sie lassen sich hervorragend variieren, sodass geschmacklich immer für Abwechslung gesorgt ist. Denn das Problem ist, dass Camping Essen ohne Kühlung haltbar sein muss, wenn Sie keine Kühlbox auf Ihrer Tour dabei haben. Die wichtigsten Basis Zutaten sind:

  • Instant Kaffee
  • Zarte Haferflocken
  • Mie Nudeln (Instantnudeln)
  • Getrocknetes Gemüse
  • Getrocknete Früchte
  • Vollei Pulver
  • Milchpulver
  • Konserven
  • Gewürze, wie Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • Instant Brühe Würfel
  • Frisches Gemüse nach Belieben

Daneben können Sie natürlich auch noch einige schnelle Gerichte mitnehmen, wie zum Beispiel fertige Tütensuppen oder Kartoffelpüree. Für Zwischendurch und als kleines Trekking Essen eignen sich Müsliriegel hervorragend.

Tipp: Portionieren Sie zum Beispiel Zucker und Salz in kleinen ZIP-Beuteln. Machen Sie sich vor Beginn der Tour einem Plan, welche Rezepte Sie kochen möchten und kaufen Sie dementsprechend die Lebensmittel ein.

Outdoor Rezepte – das schmeckt und ist einfach zubereitet

Wenn Sie Trekking Nahrung selber machen möchten, sollten Sie sich auf einfache Gerichte beschränken. Um nicht während der gesamten Tour auf frische Nahrungsmittel verzichten zu müssen, empfehlen wir, trotzdem ein paar frische Lebensmittel mitzunehmen, die auch ohne Kühlung auskommen, wie zum Beispiel Obst und Gemüse. Dieses verwenden Sie einfach für Ihre ersten Gerichte auf der Tour und nutzen die länger haltbaren Zutaten erst später.

Früchte Porridge

Porridge ist ein schnell zubereitetes Gericht, das nicht nur morgens gegessen werden kann. Der große Vorteil ist, dass Haferflocken sehr sättigend sind. Außerdem ist das Gericht schnell zubereitet und liefert Ihnen für die Trekkingtour die benötigte Energie. Somit ist dieses Rezept ein ideales Trekkinggericht.

Benötigt werden für zwei Personen:

  • 150 g zarte Haferflocken
  • 40 g Milchpulver
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Trockenfrüchte

Heizen Sie auf dem Gaskocher 400 ml Wasser auf und sobald es kocht, geben Sie alle Zutaten bis auf die Trockenfrüchte hinzu. Rühren Sie ständig um ein Anbrennen zu vermeiden und lassen Sie den Haferbrei einige Minuten auf kleiner Flamme kochen. Ganz zum Schluss rühren Sie die Trockenfrüchte unter. Danach muss das Gericht einige Minuten quellen und abkühlen. Der Haferbrei lässt sich übrigens auch sehr gut kombinieren mit frischem Obst oder mit Kakao und Zimt verfeinern.

Kartoffelgulasch

Eine sehr deftige Mahlzeit ist das nachfolgende Kartoffelgulasch. Es lässt sich einfach nachkochen. Allerdings benötigen Sie hierfür frische Kartoffeln. Daher sollten Sie dieses Gericht gleich zu Anfang Ihrer Tour einplanen.

Für zwei Personen benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 5 Kartoffeln
  • 1 Dose Wiener Würstchen
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Frischkäse oder etwas Tomatenmark
  • Paprika
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Schneiden Sie die Zutaten in kleine Würfel, die Würstchen schneiden Sie in Scheiben. Braten Sie die Zwiebel in der Pfanne an und geben Sie die Kartoffeln hinzu und braten diese einige Minuten mit. Gießen Sie eine halbe Tasse Wasser hinzu und würzen Sie mit Salz und gegebenenfalls mit einem Brühwürfel. Lassen Sie die Kartoffeln mit Deckel etwa 10 Minuten köcheln. Fügen Sie zum Schluss die Würstchen hinzu und würzen Sie mit Pfeffer und Paprika nach. Gießen Sie bei Bedarf noch etwas Wasser auf und sobald die Kartoffeln weich genug sind, heben Sie den Frischkäse unter. Alternativ kann auch statt des Frischkäses Tomatenmark hinzugefügt werden.

Gebratene Nudeln mit Rührei

Damit es besonders schnell geht, nehmen wir für dieses Rezept Mie Nudeln. Alternativ können Sie natürlich auch ganz normale Nudeln nehmen, die Sie nach Packungsanleitung garen. Die Mie Nudeln müssen im kochendem Wasser lediglich einige Minuten ziehen.

Für dieses Rezept für zwei Personen benötigen Sie:

  • 350 g Mie Nudeln
  • 50 g Volleipulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • eventuell getrocknetes Gemüse
  • 1 Esslöffel Speiseöl
  • 100 ml Wasser

Wenn Sie getrocknetes Gemüse verwenden möchten, müssen Sie dieses einige Stunden vorher einweichen. Das Vollei Pulver rühren Sie mit 100 ml Wasser an. Sollte die Masse zu fest sein, können Sie noch mehr Wasser hinzufügen. Danach braten Sie die Nudeln in der Pfanne mit dem Öl kurz an und lassen die Eimasse stocken. Im Anschluss daran fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu und rühren weiter. Zum Schluss verfeinern Sie das Gericht mit Gewürzen nach Belieben.

Tipp: Bei der Verwendung von getrocknetem Gemüse muss dieses einige Stunden zuvor einweichen. Sie können dies bereits während der Tour machen, indem Sie entweder einen wasserdichten ZIP-Beutel nehmen oder Ihre Trinkflasche, die aber einen entsprechend breiten Flaschenhals haben muss. So können Sie das Gemüse sofort am Mittag oder Abend weiterverarbeiten.

Fazit Outdoor Rezepte: einfaches Essen mit haltbaren Zutaten ist optimal

Es gibt zahlreiche Rezepte aus dem Alltag, die sich auch unterwegs auf einer Campingtour oder Trekkingtour verwirklichen lassen. Sie müssen lediglich einfach sein, schnell zubereitet und mit wenigen Lebensmitteln auskommen. Selbst auf frische Lebensmittel müssen Sie nicht verzichten, wenn Sie diese sofort in den ersten Tagen verarbeiten. Denn Gemüse und Kartoffeln hält sich auch ohne Kühlung einige Tage lang frisch. So müssen Sie nicht auf die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe verzichten.