​Hundebetten Test

​Hundebetten Test

Inhaltsverzeichnis

Ihr kleiner Vierbeiner muss genauso ruhen, schlafen und die Füße hochlegen wie auch wir Menschen. Nach einem langen Spaziergang mit vielen neuen Eindrücken, gibt es auch für einen Hund nichts Schöneres als völlig erschöpft in ein bequemes Bettchen zu fallen.

Doch welches Hundebett ist empfehlenswert? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine Reihe hochwertiger Hundebetten mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

QUALITÄTSSIEGER : Knuffelwuff Orthopädisches Hundebett
Stylisch und gesund

Dieses Hundebett ist nicht nur orthopädisch ausgerichtet, sondern auch vom Design her ein echter Hingucker. Die leichte Erhebung verleiht Ihrem Vierbeiner etwas Anmutendes. Darüber hinaus ist die Verarbeitung robust, mehrere Größen sind vorhanden und ein Rand für den Kopf sorgt für Komfort. Der Preis ist jedoch sehr hoch.

KAUFEMPFEHLUNG : Copcopet Leder Hundebett
In tausend Variationen immer hochwertig

13 Farben, 6 Größen, orthopädisch oder normal. Sie haben bei diesem Produkt eine große Auswahl, während die Qualität immer stark ist. Das Kunstleder ist sehr massiv und riecht von Tag 1 neutral. Es nimmt keine Gerüche auf und ist super leicht zu reinigen. Leider ist es etwas wasserdurchlässig.

PREISSIEGER : Yaheetech Hundebett
Wärmend weich und leicht waschbar

Ein super preiswertes Hundebettchen mit besonderem Kuschelfaktor. Das Material ist wunderbar wuschelig und warm, leider in manchen Fällen aber etwas zu weich. Der Bezug ist waschmaschinentauglich. Der Boden ist gerade für schwere und scharrende Hunde etwas zu dünn.

Die besten Hundebetten: Die TOP 3 in der Kurzübersicht


Machen Sie es kurz und schauen Sie gleich mal in unsere TOP 3. Jedes der folgenden Produkte unterscheidet sich hinsichtlich des Preises, des Materials und der Ausrichtung (orthopädisch, normal, Körbchen, Matte usw.). Weiter unten finden Sie zudem eine Detailansicht.

Warum überhaupt ein spezielles Hundebett?


So sehr wir unsere Vierbeiner lieben, so sehr müssen wir im Haushalt auch auf Hygiene achten. Dass der Hund schlafen wird und sich auch während des Tages auf die faule Haut legen wird, ist klar. Die Frage ist nur: Wo tut er das?

Wenn er nicht relativ schnell lernt, wo sein Platz ist, neigt er dazu, auf das Sofa oder gar auf das eigene Bett zu steigen. In Anbetracht dessen, wo Ihr Hund überall seine Schnauze und auch sein Fell hatte, ist dies jedoch sehr unhygienisch. Zudem ist es sowohl für Sie selbst, als auch für Ihren Hund schlichtweg schöner, wenn jeder seinen ganz eigenen Rückzugsort hat.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen mehreren Hundebetten:

  • ​Orthopädisches Hundebett (extra für ältere Hunde oder für Hunde mit Schmerzen, Förderung der Durchblutung, Muskelentspannung, Druckentlastung, vorbeugend für Gelenk- und Knochenprobleme)
  • ​Eine schlichte Hundematte (nicht sehr warm, schöne Optik, minimalistisch, einfach zu waschen)
  • ​Hundekorb (gute Wärmespeicherung, sehr bequem, etwas schwieriger zu reinigen)
  • ​Hundesofa
  • ​Einfache Hundedecke
  • ​Hundehöhle

Letztere drei Formen stellen eine gewisse Besonderheit dar, weswegen wir uns in diesem Artikel eher auf die ersten drei Möglichkeiten konzentrieren.

Das richtige Hundebett finden


Bevor es an den Kauf geht, brauchen Sie nicht viel Vorarbeit leisten. Sie müssen lediglich wissen, wie groß das Hundebett sein soll und welche Form und welches Material Sie präferieren. Größen gibt es zwischen „bis 50 cm“ und „ab 120 cm“. Je größer Ihr Hund, desto mehr Platz ist erforderlich.

Hier tragen wir Ihnen einige Vorschläge mit guten Kundenbewertungen und verschiedenen Eigenschaften vor.

Kaufempfehlung: Copcopet Leder Hundebett – in tausend Variationen immer hochwertig
Hier finden Sie ein durch und durch solides Hunde Körbchen mit einer großen Farb- und Größenauswahl. Zudem können Sie entscheiden, ob Sie die orthopädische Variante oder die normale Ausführung haben wollen.

Das Kunstleder hat den Vorteil, dass es super leicht zu reinigen und gleichzeitig für den Hund äußerst bequem ist. Da das Hundebett mit Rand ist, wird die Wärme gut gespeichert und der Hund hat jederzeit die Möglichkeit, seinen Kopf abzulegen. Außerdem positiv: Das Material riecht von Beginn an neutral und nimmt auch im Laufe der Zeit keine Gerüche an. Nachteilig: Das Gewicht ist sehr hoch und leider ist das Kunstleder etwa wasserdurchlässig.

Alternative 1: Brunolie Balu orthopädische Hundematte – minimalistisch elegant
Unsere erste Alternative zu unserer TOP 3 gleicht sich preislich sehr stark unserer Kaufempfehlung an. Auch die orthopädische Ausrichtung dank der viskoelastischen (2-Schicht-System mit Kaltschaum und Memory Foam) Liegefläche ist gegeben. Ein großer Unterschied ist jedoch, dass die Ränder wegfallen. Für viele Hunde ist das weniger komfortabel, andere wiederum (Rückenlieger) lieben es.

Die Liegefläche ist rutschfest, der Bezug kann entfernt werden und bei 30°C gewaschen werden. Zudem haben Sie die Auswahl zwischen 4 Größen und 4 Farben.

Ein zusätzliches Kaufargument: Die Kundenbewertung ist lupenrein. Das Hundebett ist gut verarbeitet und enorm robust. Es lässt sich selbst bei etwas aggressiveren Hunden keine Abnutzung feststellen. Der allgemeine Stil ist wunderbar schlicht, gleichzeitig aber auch elegant.
Qualitätssieger: Knuffelwuff Orthopädisches Hundebett – stylisch und gesund
Ein stilvolles Hundebett, das nicht nur für Ihren Hund gesund ist, sondern auch ein echter Hingucker ist. Die elegante Form zusammen mit der Erhöhung gewährleistet für Ihren Hund viel Komfort. Da es sich auch um ein orthopädisches Bett mit einer speziellen Memory Foam Auflage handelt, profitieren insbesondere ältere und gesundheitlich anfeschlagene Hunde. Gesunde Vierbeiner lieben das Hundebett aber genauso.

Viel zu meckern gibt es nicht. Lediglich der Preis ist hoch und zu Beginn müssten Sie eventuell den Schaum gleichmäßig verteilen. Natürlich ist all das aber noch keine Garantie, dass sich jeder Hund sofort in das Bett verliebt.
Alternative 2: Hossis Wholesale Big Tier Sofa XXL – super groß, super beliebt
Für viele ist es das perfekte Kompromiss-Hundebett. Preislich liegt es zwischen Kaufempfehlung und Preissieger, womit es viele Vorteile, aber auch einige Nachteile mit sich bringt. So ist es mit einer Abmessung von 110x80x20cm sehr groß, das Polyester-Material jedoch ist nicht das bequemste.

Die Reinigung erfolgt dank eben jenem Polyesterbezug super einfach, die Verarbeitung ist allerdings nicht überaus kräftig.

Trotzdem entpuppt sich im Hundebett Test eine äußerst positive Kundenbewertung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und das Design ist schlicht und schön. Das XXL Hundebett eignet sich praktischerweise auch für die Waschmaschine.
Preissieger: Yaheetech Hundebett – wärmend weich und leicht waschbar
Die kostengünstige Variante, die trotzdem schön aussieht! Das wuschelige Oberflächenmaterial sieht einladend aus und ist natürlich wunderbar kuschelig. Oftmals ist das Hundebett aber ein Stück weit zu weich, sodass es sich verformt und dem Gewicht des Hundes nicht genug Widerstand entgegenbringt.

Positiv jedoch ist wiederum, dass das Bett leicht waschbar ist und nur 1,3 Kilogramm wiegt.

Hundebetten Test: Unsere TOP 3 im Detail


Hier folgen nun Detailinformationen zu den besten drei Hundebetten. Wir haben in drei Preisklassen (niedrig, mittel und hoch) gestöbert und jene Produkte herausgesucht, die die besten Kundenbewertungen haben und die wichtigsten Kriterien erfüllen wie zum Beispiel Verarbeitung, Form, Komfort usw.

Kaufempfehlung : Copcopet Leder Hundebett
In tausend Variationen immer hochwertig

Mit diesem Hundebett haben Sie das ideale Modell, das eigentlich alles kann. Gefertigt aus Kunstleder ist es zunächst einmal leicht zu reinigen, da schmutzresistent und wasserabweisend. Der Bezug kann mit einem Reißverschluss entfernt werden und bei 30°C gewaschen werden. Zudem nimmt das Material von Natur aus keine Gerüche auf.

Ferner handelt es sich um ein Hundebett mit Rand. Ihr Hund wird es also prinzipiell sehr bequem haben, während die Wärme gut gespeichert wird.

Beim Kauf dieses Hundebettes haben Sie die Wahl zwischen orthopädisch (Viscoschaumfüllung) und der normalen Variante (Schaumstoff-Flocken), wobei die orthopädische Form stets mehr kostet. Zudem gibt es jede Ausrichtung in 6 verschiedenen Größen (von 70x55cm bis zu 125x100cm) und 13 verschiedenen Farben zu kaufen.

Prinzipiell gibt es kaum Negatives zu diesem Produkt zu sagen, außer eventuell, dass es „nur“ Kunstleder ist. Hunde aber fühlen sich laut Aussage vieler Kunden pudelwohl und insgesamt ist das Bett sehr hygienisch. Es riecht nicht unangenehm, es verschwindet kein Dreck in Ritzen und es ist leicht waschbar. Das Gewicht ist jedoch sehr schwer und zur Verwunderung vieler Hundehalter ist das Kunstleder etwas wasserdurchlässig, was bei noch nicht stubenreinen Hunden zu Schwierigkeiten führt.

Vorteile

  • Sehr bequem mit Rand
  • In vielen Größen und Farben erhältlich
  • Als orthopädische Variante oder in Normalform erhältlich
  • Leicht zu reinigen
  • Kein schlechter Geruch
  • Nimmt keinen Geruch an

Nachteile

  • Wiegt sehr viel
  • Kunstleder ist etwas wasserdurchlässig

Qualitätssieger : Knuffelwuff Orthopädisches Hundebett
Stylisch und gesund

Der Preis ist recht hoch – keine Frage. Doch bei genauerer Betrachtung wird klar, dass Sie nicht nur ein orthopädisches Hundebett bekommen, sondern ein überaus stylisches noch dazu. Die Form ist sehr elegant und die Farbkombination (3 Varianten) dezent. Je nachdem in welcher Größe Sie das Hundebett kaufen wollen, schwankt die Höhe zwischen 24 und 33 cm. Ihr Hund liegt also etwas höher.

In der Mittel des Bettes wurde eine Memory Foam Füllung integriert, die dafür sorgt, dass Ihr Hund möglichst gelenkschonend liegen kann. Die Liegeoberfläche ist indes rutschfest, schmutzfest, wasserabweisend und bei 30°C waschbar.

Insgesamt können Sie das Modell in 5 verschiedenen Größen kaufen. Es ist somit für sowohl kleine, als auch für sehr große Hunde geeignet. Je größer aber, desto kostspieliger.

Kunden berichten davon, dass Hunde sich auf diesem Bett sehr wohl fühlen und sich in vielen Fällen gleich darauf stürzen. Nicht nur für arthrosegeplagte Vierbeiner, sondern auch für gesunde Hunde stellt es eine sehr bequeme Ruhemöglichkeit dar. Viele negative Stimmen gibt es nicht. Am Anfang kann es sein, dass der Schaum nicht gut verteilt ist, diesen können Sie aber mit ein paar Druckgriffen wieder ebenmäßig verteilen.

Vorteile

  • Elegantes Design
  • Orthopädisch
  • 3 Farbkombinationen
  • 5 Größen
  • Material rutschfest und waschbar
  • Allgemein schmutzabweisend und wasserabweisend

Nachteile

  • Sehr teuer
  • Bei Lieferung ist der Schaum nicht immer richtig verteilt

Preissieger : Yaheetech Hundebett
Wärmend weich und leicht waschbar

Für den schmalen Geldbeutel muss man nicht gleich schlechte Qualität kaufen. Allein schon optisch und auf den ersten Blick ist das Hundebett kuschelig und schön anzusehen. Das liegt an dem weichen Stoffüberzug, der auch an kalten Tagen viel Wärme speichert.

Erhältlich in insgesamt 4 Größen können Sie das Hundebett für große und kleine Hunde, ja sogar für Katzen verwenden. Das Gewicht von 1,5 Kilogramm ist ebenfalls wunderbar leicht.

Der Boden allerdings ist sehr dünn, sodass scharrende und wühlende Hunde hier den einen oder anderen Schaden anrichten bzw. unbequem liegen könnten. Auch ist der Widerstand des Randes etwas zu schwach, sodass sich das Hundebett etwas verformt.

Kunden erklären, dass das Preis-Leistungsverhältnis zwar enorm gut ist, dass man aber mit den einen oder anderen Abstrichen rechnen muss. Es ist schön, es ist kuschelig, aber für manche Hunde sogar etwas zu weich.

Vorteile

  • Günstig
  • Sehr kuschelig
  • Leichtes Gewicht
  • 4 Größen erhältlich
  • Kann in die Waschmaschine

Nachteile

  • Manchmal zu weich
  • Boden sehr dünn
  • Wenig Widerstand

Hundebetten für große Hunde – welche Maße?


Glücklicherweise brauchen Sie gar nicht speziell nach einem Hundebett für große Hunde zu suchen. In der Regel haben Sie bei jedem Produkt mehrere Größen zur Auswahl. Die Frage ist nur: Welches Maß muss das Hundebett haben?

Prinzipiell ist die Länge das wichtigste Maß. Schließlich soll sich Ihr Hund richtig langmachen können. Daher sollten für Doggen, Bernhardiner, Sennenhunde und Berner mindestens 120 cm eingeplant werden. Fällt Ihr Hund „eine Nummer kleiner“ aus reichen auch 100-120 cm, etwa für Golden Retriever, Schäferhunde oder Collies. Eine bequeme Breite für große Hunde beginnt etwa ab 90 cm.

Hundebetten Test: Fazit


Dies war nun unser kurzer und knackiger Hundebetten Test, bei dem wir Ihnen 5 hochwertige Hundebetten bzw. Hunde Körbchen oder Hundematten vorgestellt haben.

Achten Sie beim Kauf insbesondere auf die Größe, die Verarbeitung, die Ausrichtung (orthopädisch oder normal) und darauf, ob es einen Rand hat oder nicht.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Hundebetten Test behilflich sein konnten, fall Sie noch weitere Interesse an Hundeprodukten haben, dann sehen Sie unseren Welpenfutter Test an.