Barcode Scanner Test

Barcode Scanner Test 2020: Die besten Barcode Scanner im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

Ob auf Büchern, Tickets oder Lebensmitteln: Strich- bzw. Barcodes sind allgegenwärtig; sie sind ein fester Bestandteil des Alltags und kommen gleichermaßen im Handel, in Unternehmen und der Logistik zum Einsatz, um die Arbeitswelt und das Leben einfacher sowie effizienter zu gestalten.

Sie suchen nach einem Gerät, mit dem Sie Strichcodes lesen können? Dann haben Sie womöglich bereits herausgefunden, dass die Produktauswahl in diesem Bereich alles andere als einfach zu überblicken ist. Und genau deshalb gibt es diesen Vergleichstest – mit unseren Informationen finden Sie garantiert den passenden Etiketten Scanner für Ihre Ansprüche!

Finden Sie den idealen Strichcode Scanner!


Ein Barcode Scanner nimmt die verschieden breiten und parallel zueinander angeordneten Striche eines Etiketts o.Ä. auf. Er wandelt diese “Daten“ in Informationen um und macht sie mittels Software optisch sicht- bzw. nachvollziehbar.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die praktischen Helfer wissen müssen. Wir stellen Ihnen einige empfehlenswerte Produkte vor und befassen uns mit den allgemeinen Vor- und Nachteilen der Scanner. Außerdem verraten wir Ihnen, welche verschiedenen Arten von Strichcode Scannern es gibt und was Sie beim Kauf eines solchen beachten müssen. Nutzen Sie die Informationen aus diesem Beitrag, um einen eigenständigen Barcode Scanner Vergleichstest zu machen und das perfekte Modell für Ihre Bedürfnisse auszuwählen!

QUALITÄTSSIEGER : Albasca USB Handscanner MK-1000 Barcode-Scanner
bester Barcode Scanner im Vergleich

Bei diesem Modell aus dem Hause Albasca handelt es sich um einen hochwertig verarbeiteten Scanner, der verschiedene Daten schnell und zuverlässig erfasst. Das Gerät ist leicht konfigurierbar und eignet sich somit auch für Neulinge im Bereich Barcode Scannen.

KAUFEMPFEHLUNG : TaoTronics Barcode Scanner 2,4G
ausdauerndes Gerät mit großem Speicher

Ein solides Modell, mit dem Sie sowohl Fülldrahtschweißen, als auch nach dem MMA E-Hand dem DC MIG MAG Verfahren arbeiten können. Die Bauweise ist sehr robust und die Anwendung ziemlich simpel. Die Anleitung ist allerdings sehr unübersichtlich und stellt einige Beginner vor Probleme. 

PREISSIEGER : TaoTronics TT-BS014
günstiger kann und darf ein Barcode Scanner nicht sein

Ein günstiger Plasmaschneider, der bis zu 12 mm dicke Metalle (aller Art) problemlos bearbeiten kann. Darüber hinaus ist er sehr leicht zu bedienen und mit guten Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet (Über- und Unterhitzungsschutz usw.). Allerdings sind einige eigenständige Handgriffe zur idealen Benutzung notwendig.

Im Detail: Unsere Empfehlungen für Sie


Sie sind auf der Suche nach einem hochwertigen Barcode Scanner? Um Ihnen bei der Kaufentscheidung behilflich zu sein, haben wir uns verschiedene Modelle genau angesehen und miteinander verglichen. Auf der Basis von umfassenden Recherchen präsentieren wir Ihnen im Folgenden empfehlenswerte Produkte für Ihren eigenständigen Barcode Scanner Vergleichstest.

Der Qualitätssieger im Überblick : Der Albasca USB Handscanner MK-1000 Barcode-Scanner - bester Barcode Scanner im Vergleich
Der MK-1000 von Albasca ist ein gut verarbeiteter, stabiler, hochwertiger USB Handscanner. Das Modell besteht aus robustem ABS-Plastik und zeichnet sich durch eine äußerst schnelle Erkennung von Strichcodes aus. Und zwar selbst, wenn der Barcode aus einer unüblichen Entfernung abgelesen werden muss, oder wenn er sich in einer Vertiefung befindet.

 Die Werte lassen sich dank der guten Kontraststärke auch in hellen Umgebungen ablesen, sodass sich das Gerät für diverse Einsatzzwecke eignet. Derweil bietet der im Lieferumfang enthaltene Metallständer die Möglichkeit zum freihändigen Dauerlesen, indem der Code einfach in den Lesestrahl gehalten wird.

 Dank seines geringen Gewichts (109 g) zeichnet sich der Scanner allgemein durch eine komfortable Handhabung aus. Negative Aspekte konnten wir im Barcode Scanner Vergleichstest nicht feststellen.

Der MK-1000 Barcode-Scanner eignet sich für alldiejenigen, die Wert auf eine gute Verarbeitung und eine schnelle Code-Erkennung legen und bereit sind, dafür etwas mehr Geld auszugeben.

Vorteile

  • Hochwertig verarbeitet
  • Robustes ABS-Plastik
  • Schnelle Strichcode-Erkennung (auch bei “großen“ Entfernungen und in Vertiefungen)
  • Gute Kontraststärke
  • Für freihändiges Dauerlesen geeignet
  • Geringes Gewicht für gute Handhabung

Nachteile

  • Keine

Die Kaufempfehlung im Überblick : Der TaoTronics Barcode Scanner 2,4G – ausdauerndes Gerät mit großem Speicher
Dieser Scanner überträgt die eingelesenen Daten per USB-Dongle an einen Computer o.Ä. Dabei kann es zu Interferenzen mit anderen Drahtlosgeräten, wie einer Tastatur oder einer Maus kommen. Die Inbetriebnahme mit Windows und Mac OS X funktioniert aber einwandfrei.

Der interne Speicher des Modells (16 MB) merkt sich laut Hersteller bis zu 200.000 Barcodes und zwar in nahezu allen verfügbaren Formaten. Sollte der Akku einmal leer sein, kann das Gerät per USB-Kabel, mit dem der Akku auch aufgeladen wird, betrieben werden. Eine Akkuladung genügt allerdings problemlos für den durchschnittlichen Tagesablauf im Einzelhandel. Die Scangeschwindigkeit ist gut und der Scanner tastet kleine und große Barcodes aus einer Entfernung von bis zu 30 cm zuverlässig ab. Anders als beim unserem Qualitätssieger sinkt diese Zuverlässigkeit allerdings rapide, sobald die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. 

Der Barcode Scanner von TaoTronics zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, macht in gewissen Punkten jedoch Abstriche gegenüber dem Qualitätssieger von Albasca.

Vorteile

  • Unterstützt diverse Formate
  • Interner Speicher für bis zu 200.000 Barcodes
  • Betrieb per Akku und per Kabel
  • Akku ist ausdauernd
  • Gute Scangeschwindigkeit
  • Scannen aus bis zu 30 cm Entfernung

Nachteile

  • Interferenzen mit anderen Drahtlosgeräten möglich
  • Zuverlässigkeit abhängig von den Lichtverhältnissen

Der Preissieger im Überblick : Der TaoTronics TT-BS014 – günstiger kann und darf ein Barcode Scanner nicht sein
Da dieser Scanner mittels USB betrieben wird, ist er mit den meisten Computern und Registrierkassen kompatibel. Er liest kleine und große Codes auch aus größeren Entfernungen (bis zu 30 cm) ab, hat allerdings bei schlechten Lichtverhältnissen sowie bei dunklen Untergründen seine Schwierigkeiten. Und auch allgemein scannt der TT-BS014 nicht so zuverlässig wie die beiden anderen vorgestellten Produkte, sodass Sie die Konstruktion teilweise mehrmals über den Barcode halten müssen.

Dank seines Materials (ABS-Kunststoff und PVC) bringt das Modell lediglich 136 g auf die Waage, was die Handhabung auf Dauer sehr angenehm gestaltet. Außerdem machen diese Materialien das Gerät robust gegenüber Stürzen. Überzeugen kann der TT-BS014 zudem durch eine regulierbare Lautstärke des integrierten Beepers. Das ist von Vorteil, wenn Sie das Modell in Einsatzbereichen verwenden, in denen Piep-Geräusche störend sind.

Der TaoTronics Scanner ist die optimale Wahl, wenn Sie möglichst wenig Geld für Ihren Barcode Scanner ausgeben wollen. Dafür müssen Sie allerdings ein paar Schwächen des Geräts in Kauf nehmen.

Vorteile

  • Gute Kompatibilität
  • Ablesen aus bis zu 30 cm Entfernung
  • Leichtes Gewicht für angenehme Handhabung
  • Robustes Material
  • Regulierbare Lautstärke des integrierten Beepers

Nachteile

  • Liest nicht so zuverlässig wie andere Barcode Scanner
  • Hat seine Schwächen bei dunklen Untergründen und schlechten Lichtverhältnissen

Barcode Scanner samt ihren Vor- und Nachteilen


Barcode Scanner sind Geräte, die Strichcodes und, je nach Modell, weitere Balkencodes lesen können. Ein solcher Scanner ist für gewöhnlich mit einem Computer oder einem Kassensystem verknüpft, auf dem die gesammelten Informationen dargestellt werden. Neben stationären Scannern, die vor allem in großen Kassensystemen sowie in der Industrie Verwendung finden, gibt es kleine, kabellose Handgeräte für den mobilen Einsatz. Diese gelten als äußerst flexibel und kommen nicht nur bei der Inventur und in der Bibliothek (beim Bücher kategorisieren), sondern auch im privaten Bereich zum Einsatz. Zu Hause eignen sich die Scanner beispielsweise, um die eigene CD- oder DVD-Sammlung in einem digitalen System zu ordnen.

Die Vor- und Nachteile von Barcode Scannern

Vorteile

  • Lesen von (binären) Strichcodes
  • Umwandlung der Striche in Daten und Informationen
  • Massive Zeitersparnis gegenüber der manuellen Eingabe
  • Einfache Anwendung
  • Für die maximale Kontrolle über den Bestand und den Verkauf

Nachteile

  • Erfordern ein System bzw. eine Computersoftware

Scanner für verschiedene Codes


Die einfachste Form von Barcode und Scanner heißt 1D (eindimensional). Hierbei handelt es sich um den “klassischen“ Streifencode aus unterschiedlich breiten Strichen, die parallel zueinander angeordnet und mit verschieden großen Lücken versehen sind. Dieses Muster samt 13-stelliger Nummer ist eine Abbildung der enthaltenen Informationen in binärer Form. Zu den eindimensionalen Barcodes zählen beispielsweise die EAN- sowie die ISBN-Nummer. Diese findet man auf allen erdenklichen Produkten im Handel.

Und dann gibt es noch 2D-Codes und –Scanner. Mehr Informationen hierzu liefert die folgende Tabelle.

1D- Scanner

  • Finden vor allem in Industrie und Handel Verwendung
  • Arbeitsabläufe werden einfacher und schneller gestaltet
  • Erhöhung der Produktivität
  • Zum Aufnehmen der Informationen: Lasergerät (Infrarot) wird über den Code gehalten
  • Die “übersetzten“ Daten werden per Bluetooth, Funk oder USB-Kabel an ein System übertragen

2D- Scanner

  • 2D-Codes kommen immer häufiger vor (insbesondere im privaten Bereich: Informationen auf dem Smartphone und Tablet anzeigen); sie können mehr Informationen speichern als eindimensionale Codes
  • Ein solcher Code besteht aus unterschiedlich geformten und angeordneten Flächen (meist in einem Quadrat)
  • Beispiele: QR-Code, Aztec-Code, DataMatrix-2D-Code
  • Anstatt Infrarot wird eine Kamera-Technik genutzt

Darauf müssen Sie beim Kauf achten


Wenn Sie sich einen Barcode Scanner zulegen wollen, müssen Sie sich als aller erstes überlegen, welche Art von Codes (s.o.) Sie einlesen wollen. Außerdem müssen beim Kauf die folgenden Kriterien Beachtung finden.

Barcode Scanner mit USB oder Barcode Scanner mit Funk?

Die unterschiedlichen Arten der Verbindung sind für die Qualität der Datenübertragung zum Computer bzw. Kassensystem entscheidend. So genießen USB-Scanner in Handel und Industrie eine große Beliebtheit, da die Verbindung als überaus zuverlässig und sicher gegen Fremdeingriffe gilt. Ein Bluetooth Barcode Scanner oder ein Modell mit Funk ist im Vergleich dazu wesentlich anfälliger für Signalstörungen, zeichnet sich jedoch durch eine erheblich größere Reichweite (10 bis 30 m) aus, da er nicht auf ein Kabel angewiesen ist.

HINWEIS

Wie groß der Aktionsradius eines Bluetooth Barcode Scanners im Individualfall ist, hängt von den umgebenden Raumstrukturen ab (Wände etc. können die Funkverbindung beeinträchtigen).

Für alle “Kabelfreunde“

Entscheiden Sie sich für ein Modell mit optimaler Signalqualität, sprich: für einen Scanner mit USB-Kabel, sollten Sie Wert auf eine möglichst lange “Verbindung“ legen. So können Sie den Aktionsradius des Geräts möglichst groß gestalten.

TIPP


Befindet sich im Lieferumfang Ihres Scanners kein allzu langes Kabel, können Sie problemlos ein längeres USB-Kabel dazu kaufen.

Sichern Sie die gelesenen Daten!

Viele Barcode Scanner und vor allem kabellose Modelle sind mit einem internen (Puffer-) Speicher ausgestattet. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass keine Daten verlorengehen und zwar auch dann nicht, wenn keine Verbindung zu einem Computer oder einem Kassensystem besteht. Die Übertragung der Informationen erfolgt, sobald die Verbindung zum jeweiligen System hergestellt wird. Der Vorteil liegt auf der Hand: Ein Gerät samt Speicher kann auch abseits der Arbeitsstelle genutzt oder an andere Personen verliehen werden.

Standard Speichervarianten für den Barcode Scanner

  • 256 kByte (für rund 2.600 Codes)
  • 512 kByte (für knapp 5.000 Codes)

Weitere wichtige Auswahlkriterien

Wenn Sie einen eigenständigen Barcode Scanner Vergleichstest machen wollen, sollten Sie, neben den bereits erläuterten Aspekten, auf eine hochwertige Verarbeitung und die Robustheit des Materials wertlegen. Schließlich kann ein solches Gerät im Alltag schnell einmal zu Boden fallen und es wäre sehr ärgerlich, wenn die Konstruktion beim ersten Sturz auseinanderfällt. Eine gute Griffigkeit sowie ein geringes Gewicht gewährleisten einen komfortablen Umgang mit dem Scanner. Und eine einfache Bedienung erleichtert die Handhabung der Technik.

TIPP

Wie robust, hochwertig und griffig ein Modell ist, finden Sie u.a. durch das Studieren von verschiedenen Kundenbewertungen (im Internet) heraus.

Zwei weitere Produktempfehlungen


Der ideale Barcode Scanner für Ihre Ansprüche war bei unseren Empfehlungen noch nicht dabei? Dann werfen Sie einen Blick auf die beiden folgenden Modelle! Auch diese können in einem Barcode Scanner Vergleichstest überzeugen.

Empfehlung Nummer 1 : Der Pro-Line USB Hand-Barcode-Scanner CCD – für Flexibilität beim Scannen
Der Scanner aus dem Hause Pro-Line ist eine gute Wahl, wenn Sie über ein älteres Kassensystem samt PS/2 Anschluss verfügen. Neben diesem kann das Gerät auch per USB betrieben werden, sodass Sie für den Umstieg auf eine neue Hardware keinen neuen Scanner benötigen.

Der Hand-Barcode-Scanner CCD zeichnet sich durch eine solide Verarbeitung und eine gute Robustheit aus.

Empfehlung Nummer 2 : Der TEEMI 2D QR wireless Bluetooth Barcode Scanner – Datenlesen im Handumdrehen
Dieser kabellose Scanner weiß durch eine gute Scangeschwindigkeit zu begeistern. Er liest 1D- und 2D-Codes sehr zuverlässig ein und eignet sich somit gleichermaßen für Supermärkte, Baumärkte und den privaten Bereich.

Der TEEMI Scanner liest diverse Codes ein und überzeugt vor allem dort, wo ein schnelles Scannen erforderlich ist.

So macht das Barcodescannen Spaß


Nun wissen Sie alles, was Sie benötigen, um einen eigenständigen Barcode Scanner Vergleichstest durchführen zu können. Machen Sie von den Informationen aus diesem Artikel Gebrauch und finden Sie das optimale Gerät für Ihre Bedürfnisse!