• Spielraum

    Elternakademie

    Seit Beginn des Jahres 2016 fördert die Stiftung Familiensinn das Projekt Spielraum an verschiedenen Standorten in Thüringen.


    Das Projekt zielt vorrangig darauf ab, Flüchtlingsfamilien ein Brückenangebot zu schaffen, um ihnen ein Kennenlernen der Betreuungs- und Bildungsangebote und deren Strukturen in Deutschland zu ermöglichen sowie kulturelle Barrieren zu überwinden. Die konzeptionelle Ausrichtung erfolgt durch die örtlichen Träger nach Erkundung der entsprechenden Bedarfe vor Ort.


    Der Träger SOS Kinderdorf e.V. startete am 28. Januar 2016 in Weimar das Spielraumprojekt in Kooperation mit der Caritas. Adressaten sind Flüchtlingsfamilien, die in Einzelunterkünften untergebracht sind. Zweimal wöchentlich werden Bildungsangebote im Familienzentrum Weimar durchgeführt. Dabei werden Kinder im Alter von 4 bis 5 Jahren in spielerischer Form und mit Hilfe von pädagogischen Material Sprachkenntnisse vermittelt. Zeitgleich gibt es ein Begegnungsangebot für deren Eltern im Familienzentrum.


    Im Rahmen des Spielraumprojekts Gotha wird den in Gemeinschaftsunterkünften untergebrachten Flüchtlingsfamilien im Grone – Bildungszentrum ein Anlaufpunkt gegeben, der Kinderbetreuung und Austausch verbindet sowie Hilfestellung und Unterstützung durch die Mitarbeiter ermöglicht.


    Ein weiteres geplantes Projekt in der Suhler Erstaufnahmeeinrichtung hat sich die Errichtung eines Spielzimmers als helfendes Angebot für Flüchtlingskinder und deren Familien zum Ziel gesetzt.

    aktuelle Artikel

     

  • Aktuelles

    Ute Birckner ist neue Vorsitzende des AKF Thüringen e.V.[mehr]

    Family-Club - Familienzentrum des DFV[mehr]