• Familienpreis 2012

    Für Donnerstag, den 22. November 2012 hatte die Stiftung FamilienSinn alle Bewerber und Vorgeschlagenen für den Thüringer Familienpreis 2012 in den Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei eingeladen. Der Frauenchor „Bella musica 2008“ aus Großrudestedt eröffnete die Zeremonie der Preisverleihung mit der „Ode an die Freude“. 

    Gefreut haben sich dann auch die zehn Preisträger, als sie aus den Händen des Staatssekretärs des Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit Herrn Dr. Schubert und der Kuratorin der Stiftung FamilienSinn Frau Schmack-Siebenlist-Hinkel ihre Auszeichnungen erhielten.

    Fünf Initiativen wurden mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 € ausgezeichnet:

    • Jugendprojekt BOJE aus Mühlhausen für ihr „Lebens- und Umweltprojekt“
    • Aktion Wandlungswelten e.V. für das Projekt „Familienbande stärken“
    • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. aus Wenigensömmern für ihre Unterstützung von Pflegefamilien
    • Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum „Die Insel“ in Suhl für ihr Projekt „Familienpatenschaften“
    • AWO Kreisverband Gotha für ihr Projekt „Großelternpatenschaften“

    weitere fünf Preisträger erhielten je 500 €:

    • Frau Sana Al-Mudhaffar von der Flüchtlingsberatungsstelle Jena für ihr Engagement zugunsten von Flüchtlingsfamilien
    • SOS Kinderdorf Gera e.V. für ihre Hilfsangebote für Familien
    • Pflegefamilie Schwartze für die Sorge um ihre drei Pflegekinder
    • Familienverein Ellrich e.V. für die attraktivere Gestaltung des ländlichen Raums für junge Leute
    • Agenda21-Büro Ilmenau für ihr Projekt „Ilmenau der Generationen"

    Dank eines Sponsorings durch die Feengrotten Saalfeld und das Ringberghotel Suhl konnten einige Akteure mit Sachpreisen gewürdigt werden.

    • Pflegefamilie Pauscher für ihr Engagement in der Bereitschaftpflege
    • Tausend Taten e.V. für ihr Projekt „Co-Piloten“
    • Ein Dach für Alle e.V. für ihre Hilfe für „Vergessene Kinder“
    • Viel Farbe im Grau e.V. für seine Unterstützung von schwerkranken Kindern und deren Familien
    • Evangelischer Kirchenkreis Meiningen für sein Projekt „Meininger Sommerdorf“
    • SHIA e.V. für das Projekt „Mini-Motel“

    14 Initiativen bekamen eine Anerkennungsurkunde für ihre wertvolle Unterstützungsarbeit für Familien in Thüringen.

    • Projekt „FamilienTreffpunkt Riethschule“ Erfurt
    • Projekt „Hortergänzung Magdala“
    • Projekt „Eltern-Kind-Therapie-Gruppe“ Nordhausen
    • Projekt „Familie leben lernen“ Rudolstadt
    • Projekt „Mehr Bewegung an der Grundschule Urbich“ Erfurt
    • Projekt „Spielplatz Rüdersdorf“
    • Projekt „Netzwerk Aktiv“ Ilmenau
    • der Altenburger Arbeitskreis „Familie schafft Zukunft“
    • Projekt „Väternachmittag in der Kita“ Erfurt
    • Heilpädagogischen Kinder und Jugendhilfe Mittelthüringen
    • Projekt „Restaurant des Herzens“ in Erfurt
    • Projekt „Ehrenamtliche fördern Kultur auf der Burg“ Bodenstein
    • Projekt „Team F. schafft ein Zuhause“ Tabarz
    • Projekt „Tchoukball für Alt und Jung“ Urbich

    Mit einem kleinen Empfang im Anschluss an die Preisverleihung klang die fünfte Veranstaltung „Thüringer Familienpreis“ aus. Hier kamen die geladenen Gäste, die verdienten Akteure und die Organisatoren miteinander ins Gespräch.

    Die Stiftung FamilienSinn dankt allen Vertretern der Initiativen für ihr Engagement für Familien in Thüringen, das verbunden ist mit vielen Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit, und dafür, dass sie ihre Projekte vorgestellt haben. Wir wünschen weiterhin viel Kraft und gute Ideen bei dieser für das Gemeinwohl so wertvollen Tätigkeit.